Entwicklung des Baumbestandes in Leipzig

  • Veröffentlicht am 13. Mai 2022 von Redaktion-WiQ

Foto: Jörg Reichert

Dieser Beitrag zeigt, wie sich der Baumbestand in Leipzig zwischen April 2021 und März 2022 entwickelt hat - aufgeschlüsselt nach Baumarten und Stadtteilen.

In den folgenden Graphiken wird die Baumbestandsentwicklung in Leipzig zwischen April 2021 und März 2022 visualisiert, Gewinne und Verluste sind mittels Balkendiagramm dargestellt. In den ersten beiden Bildern sieht man die Aufschlüsselung der Entwicklung nach Arten; in Bild 3 und 4 nach Stadtteil.

Besonderheiten des Stadtklimas

Das Stadtklima weist gegenüber den Verhältnissen auf unbebauten Flächen einige Besonderheiten auf. Insbesondere die stärkere Aufheizung der Innenstädte in Hitzeperioden und die geringere nächtliche Abkühlung können negative Auswirkungen auf Bäume (und Menschen) haben. In Städten bildet sich ein durch Abwärme von Bauwerken beeinflusstes Klima aus. Das Resultat der Bebauung ist die Oberflächenvergrößerung, die zu erhöhter Einstrahlung tagsüber und verringerter Abstrahlung in der Nacht führt. Der anthropogene Einfluss auf das Klima wird verschärft durch die Veränderung der natürlichen Luftzusammensetzung auf Grund der Abgase und Aerosole. Die nächtliche Abstrahlung wird durch die Gegenstrahlung der in der Atmosphäre enthaltenen Gas- und Staubpartikel verringert. Die nächtlichen Minimumtemperaturen liegen daher über denen des Umlandes. Hinzu kommt die ungünstige Niederschlagsverteilung mit relativ häufigen Starkregenereignissen in den Sommermonaten, die zu einem hohen oberflächennahen Abfluss und geringen Versickerungsraten führen können. Der in Zukunft noch wachsenden Bedeutung von Bäumen im urbanen Bereich steht daher nunmehr ihre zunehmende Gefährdung durch Witterungsextreme und hier insbesondere sommerliche Hitze und Dürreperioden gegenüber. (Roloff, Bäume in der Stadt)

Leipzig liegt mit ca. 500 mm jährlichem Niederschlag im subkontinentalen Klimabereich. Ausgehend von einem prognostizierten deutlichen Rückgang der Niederschläge sollten zukünftige Stadtbäume ihr natürliches Areal in Klimazonen mit max. ca. 500 mm jährlichem Niederschlag haben – also eine hohe Trockenresistenz aufweisen. Ein weiteres wichtiges Kriterium bei der Baumauswahl ist eine ausreichende Winterfrosthärte.
Bei der Auswahl neu zu pflanzender Stadtbäume wird daher auf die speziell entwickelt KlimaArtenMatrix (KLAM) für Stadtbäume zurückgegriffen. Ein weiteres wichtiges Hilfsmittel für die Baumauswahl stellt die Straßenbaumliste der GALK e.V. dar. Denn Straßenbäume haben es unter den Stadtbäumen am schwersten. Außer der Klimaveränderung müssen sie mit weiteren Problemen klarkommen, wie: Streusalz, Rückstrahlung von Fassaden, eingeschränkter und verdichteter Wurzelraum, häufiges Zurückschneiden, Abgase und Bodenverunreinigungen. In den Baumschulen gibt es bereits eine ganze Reihe von Züchtungen, die speziell an die Widrigkeiten der Stadt angepasst sind und in freier Natur bisher kaum vorkommen. Dabei spielt auch ein durch die Klimakrise begünstigter Zuwachs an Schädlingen eine große Rolle, der vor allem heimischen Baumarten stark zusetzt. Vor allem dann, wenn sie durch Wassermangel geschwächt sind.

Unsere Grafik Straßenbaum-Gewinn/-verlust zeigt, dass auch in Leipzig bereits ein Umbau des Baumbestandes auf klimaresistentere Arten stattfindet. Weniger angepasste Baumarten verschwinden zunehmend, sei es durch Absterben in der vergangenen Dürreperiode oder dadurch, dass diese Arten einfach nicht mehr nachgepflanzt werden.

Während der Bestand von Arten wie Birke (betula) und Ahorn (acer) stark zurückgegangen ist (der Ahorn fiel in Massen der durch Trockenheit begünstigten Rußrindenkrankheit zum Opfer), wurden z.B. viele neue Platanen (platanus) und Eichen (quercus) gepflanzt.
Wie erging es den Bäumen in deinem Stadtteil?

Wir wissen nicht, was uns der Sommer bringt. Aber bereits jetzt sind die Niederschlagsmengen zu gering für ein gesundes Wachstum. Gerade in der Austriebsphase, also jetzt, benötigen Bäume viel Wasser. Schau gern in der App nach, welche Bäume in deiner Nähe zusätzliches Wasser brauchen.

Quellen

Roloff, Andreas: Bäume in der Stadt. Ulmer 2013.
https://strassenbaumliste.galk.de
https://www.die-gruene-stadt.de/klimaartenmatrix-stadtbaeume.pdfx

 

Autor*in: Redaktion LEIPZIG GIESST

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Jetzt weiterklicken und mehr über unsere Gieß-Arbeit erfahren:

Neu: Die Gieß-App jetzt auch im PlayStore - Bitte fleißig testen!

Rückblick auf die Gießsaison: