Bewässerungssack

Bewässerungssäcke sind sehr nützlich, um eine größere Wassermenge zum Baum bringen zu können, die dann über viele Stunden hinweg - Tropfen für Tropfen - gleichmäßig in das Erdreich einsickert. Die folgenden Infos zeigen, wie man einen Bewässerungssack am besten befüllt.

Interesse an einem oder mehreren Säcken? Über den Shop von baumbad erhalten Sie 15% Nachlass auf Ihren Einkauf. Einfach bei der Bestellung den Gutschein-Code 'LeipzigGiesst' angeben.

Mit Eimer und Transporttonne

Transporttonne an den Baum rollen, Endung des 'Öl'filter/-trichters in den Bewässerungssack einführen, Griff des Trichters in den Griff der Tonne einhängen und dann nach und nach mit einem Eimer den Sack befüllen.

Mit Kanister

Endung des 'Öl'filter/-trichters in den Bewässerungssack einführen, Griff des Trichters in die Sicherung des Bewässerungssackes einhängen (einfach ein altes Fahrradringschloss nehmen) und dann den Kanister langsam in den Trichter entleeren.

Details zum Trichter

Wenn der Trichter einen Filter hat, diesen am besten herausnehmen, damit schneller Wasser eingefüllt werden kann. Solche Filter sind i.d.R. zum Öl-Einfüllen gedacht und laufen unten sehr eng zu. Wird am Ende ein Stückchen abgeschnitten, vergrößert sich die Öffnung und erhöht ebenfalls die Einfüllgeschwindigkeit.


Jetzt weiterklicken und mehr über unsere Gieß-Arbeit erfahren:

Neu: Die Gieß-App jetzt auch im PlayStore - Bitte fleißig testen!

Zum diesjährigen Auftakt-Gießen am 25. April hieß es offiziell: Wasser marsch!